TITANID®

Hochleistung in Sachen Korrosionsschutz

Problem

Bohrlöcher, Schweißnähte oder Schnittkanten an galvanisierten oder feuerverzinkten Oberflächen verletzen den hochwertigen Korrosionsschutz. Herkömmliche Reparaturmethoden bieten nur eine unzureichende Lösung, denn sie erreichen weder die gleiche Schutzwirkung noch dieselbe Oberflächengüte und –härte und müssen mindestens mit einer Schichtstärke von 50 µm aufgetragen werden.

Lösung

KERONA® hat die TITANID®-Technologie entwickelt. Produkte, die auf dieser   Technologie basieren, bieten Korrosionsschutz schon ab einer Schichtstärke von 10 µm. Das liegt an der besonderen Formulierung: Handelsübliche Alternativen sind organisch, TITANID®-Produkte dagegen sind anorganisch und damit metall-ähnlich. So entsteht eine äußerst stabile, metallähnliche Barriere, die vor Nässe und Feuchtigkeit, aber auch extremen Umwelteinflüssen schützt.

Ihr Vorteil

  • Mikroschichtsystem; wirksam schon ab Schichtstärken von 10μm
  • für Massen- und Kleinserienproduktion und nachträglichen Reparaturen und Ausbesserungen geeignet
  • harte, metallische Oberfläche
  • keine Weißrostbildung – bei Oberflächen, die mit TITANID® behandelt wurden, bildet sich Patina
  • hohe Ergiebigkeit
  • vielseitig einsetzbar
  • bei Raumtemperatur verarbeitbar
  • beste Haftung auf verschiedensten Untergründen
  • optimaler Haftuntergrund für z.B. Lacke, Spachtelmassen, Dichtmassen
  • verbesserte Energieeffizienz gegenüber herkömmlichen Industriebeschichtungen

Funktionsweise

TITANID® Korrosionsschutz kann mittels Sprüh- oder Tauchapplikation aufgebracht werden. Durch Abdampfen des Lösungsmittels wird die Aushärtung der keramisch, metallischen Schutzschicht ausgelöst.

Die mit Titanoxid umhüllten Metalllamellen und die keramische Bindematrix organisieren sich und bilden eine engmaschige und dichte Schutzschicht.

Die Komponeten haben sich zu einer extrem widerstandsfähigen und dauerhaften, anorganischen TITANID® Korrosionsschutzschicht verbunden.

Produkte mit TITANID® Technologie